Datenschutzerklärung gem. Art. 13, 14 DSGVO

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:
Jobcenter Steinburg, Otto-F.-Alsen-Str. 1a, 25524 Itzehoe, vertreten durch die Geschäftsführung.

2. Behördliche Datenschutzbeauftragte

Die behördliche Datenschutzbeauftragte des Jobcenters Steinburg, Frau Roll, erreichen Sie telefonisch unter 04821/60472-121 oder unter der Postanschrift: Otto-F.-Alsen-Str. 1a, 25524 Itzehoe.

3. Ihre Betroffenenrechte

Sie können gegenüber dem Jobcenter Steinburg jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung u.a. zu Unrecht gespeicherter oder für die Aufgabenerledigung nicht mehr erforderlicher personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung u.a. bei zu überprüfender Richtigkeit Ihrer Daten
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragbarkeit, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag mit uns beruht (Art. 20 DSGVO)

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft über diesen Link widerrufen.

4. Was können Sie bei einem Datenschutzverstoß unternehmen?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass das Jobcenter beim Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen hat, können Sie die behördliche Beauftragte für den Datenschutz (siehe 2.) zu Rate ziehen. Sie unterstützt Sie gerne bei Ihren Anliegen und Fragen.

Die Datenschutzbeauftragte ist gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Dies betrifft sowohl Ihre Identität als auch alle weiteren Umstände, die Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen.

Zur internen Ermittlung und Aufklärung des Sachverhalts kann es eventuell erforderlich sein, Beschäftigte des Jobcenters in den Vorgang mit einzubeziehen. Hierfür benötigt die behördliche Datenschutzbeauftragte eine Entbindung von ihrer Verschwiegenheitsverpflichtung (s. § 6 Abs. 5 Satz 2 BDSG). Eine solche finden Sie unter diesem Link.

5. Beschwerderecht

Sie können bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Graurheinsdorfer Str. 153, 53117 Bonn.

6. Bereitstellung der Website und Server-Logfiles

a) Beschreibung der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website werden automatisch Server-Logfiles mit Informationen allgemeiner Natur erfasst, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Server-Logfiles beinhalten:

  • die von Ihnen verwendete Browser-Software
  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem,
  • den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers,
  • Ihre anonymisierte IP-Adresse
  • die von Ihnen aufgerufenen Dateien/Seiten
  • den Zugriffszeitpunkt, Datum und Uhrzeit

b) Verarbeitungszwecke

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • Statistische Auswertung zur Optimierung unserer Website.

Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Informationen dieser Art werden von uns ggfs. anonymisiert statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

c) Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e, f DSGVO auf Basis unseres überwiegenden berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website sowie der im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabenerfüllung des Verantwortlichen.

d) Empfänger
Empfänger der Daten sind der DSGVO-Verantwortliche und ggf. technische Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Webseite als Auftragsverarbeiter tätig werden.

e) Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Website dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

f) Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich
Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne diese Daten ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausgeschlossen.

7. Cookies

8. Kontaktformular

a) Beschreibung und Zweck der Verarbeitung
Durch Bereitstellung des Kontaktformulars möchten wir Ihnen eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglichen. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden mit Absendung des Kontaktformulars die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert:

  • Name
  • Vorname
  • Adresse
  • Kundennummer/Bedarfsgemeinschaftsnummer
  • eMail-Adresse
  • Textnachricht

Dies dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe der Kundennr./Bedarfsgemeinschaft sowie ihre Nachricht an uns ist optional. Wir können Ihre Anfrage nur vollständig bearbeiten, sofern Sie uns die o.g. Daten mitteilen. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Ihre gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung des Kontaktformulars übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 lit. a DSGVO i. V. m.  Art. 7, 4 Nr. 1, 11 DSGVO, § 67b Abs. 2 SGB X sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

c) Empfänger
Empfänger/innen der personenbezogenen Daten, die auf dieser Website verarbeitet und über das Kontaktformular versandt werden, sind die jeweils zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Jobcenter Steinburg

d) Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

e) Widerruf der Einwilligung
Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit für die Zukunft über diesen Link widerrufen.

9. Online-Terminbuchung

a) Beschreibung der Datenverarbeitung
Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen der Online-Terminierung neben den zu 6. a) aufgeführten Daten verarbeitet:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Kunden-Nummer oder BG-Nummer
  • Anliegen
  • Ort, Datum des Termins
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (im Fall eines Telefontermins)
  • alle von Ihnen selbst formulierten Angaben im Rahmen der Buchung
  • Zeitpunkt der Buchung

Technisch wird die Terminvergabe im Rahmen der Auftragsverarbeitung im Inland umgesetzt. Auftragsverarbeiter ist die Firma Sylc & Tailor, Am Kaiserkai 37, 20457 Hamburg. Bei der Terminbuchung wird eine TLS-Verschlüsselung verwendet. Damit werden Ihre persönlichen Daten verschlüsselt und während der Übertragung datensicher über das Internet übertragen.

b) Verarbeitungszwecke
Verarbeitungszwecke sind die Buchung, Einrichtung und Planung eines Beratungsgesprächs im Jobcenter für eine persönliche oder telefonische Beratung. Hierzu gehören, bis auf die Auswertung zu statistischen Zwecken, die Verarbeitungszwecke unter Punkt 6 b). Die Telefonnummer wird, sofern erforderlich, zur Kontaktierung im Rahmen der Online-Terminierung genutzt. Die E-Mail- Adresse wird außerdem beim Widerruf der Einwilligung verwendet.

c) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Datenschutzrechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen der Online-Terminierung ist Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 lit. a DSGVO i. V. m.  Art. 7, 4 Nr. 1, 11 DSGVO, § 67b Abs. 2 SGB X sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

d) Speicherdauer
Nach dem erfolgten Termin werden die personenbezogenen Daten innerhalb von zwei Wochen gelöscht. Bei einer Terminstornierung oder einem Widerruf werden die verarbeiteten personenbezogenen Daten sofort gelöscht.

e) Widerruf der Einwilligung
Im Rahmen der Online-Terminbuchung können Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit für die Zukunft über diesen Link widerrufen. Im Fall eines Widerrufes werden die Daten für Termine, die in der Vergangenheit liegen, bis zur endgültigen Löschung anonymisiert.

Bitte beachten Sie, dass im Fall eines Widerrufs von Ihnen bereits gebuchte Termine gelöscht werden. Sollten Sie unseren Service der Online-Terminbuchung erneut nutzen wollen, wird auch erneut Ihre Einwilligungserklärung benötigt.

f) Empfänger oder Kategorien von Empfängern
Empfänger/innen der personenbezogenen Daten, die auf dieser Website verarbeitet werden, sind der DSGVO-Verantwortliche und der Auftragsverarbeiter

10. SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

11. Downloads

Hier finden Sie die Kundeninformationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach Art. 13, 14 DSGVO.